Sie wollen Ihre Kommunikationsfragen selbst beantworten und wünschen sich lediglich einige neue Impulse oder zusätzliche Expertise von außen? K12 entwickelt und moderiert individuelle Workshops und Trainings – für Sie, vor Ort.

Diese Themen greifen unsere Workshops auf:

Haben Sie Interesse daran, uns zu einem Vortrag oder Inhouse-Workshop einzuladen? Ob mehrtägig oder als Wissensinfusion in ein oder zwei Stunden: Hier finden Sie einen Überblick über unsere Themen.

Ausgewählte Vorträge finden Sie auch zum Download in unserem Wissenspool:

Zum Wissenspool: Kostenlos herunterladen

Workshop-Angebot

Profitieren Sie von unserem Wissen in unseren mindestens halbtägigen Themenworkshops und Trainings:

  • Redaktionstraining (Grundlagen): Grundlagen des journalistischen Schreibens, Redigieren, Grundbegriffe der Stilistik (1,5 Tage)
  • Redaktionstraining (Fortgeschrittene): Reportage, Grundbegriffe des Blattmachens, Bildsprache (1 Tag)
  • Kommunikationsplanung: Gemeinsame Entwicklung der Grundzüge einer Jahresplanung für die Kommunikation (1,5 Tage)
  • Kreativworkshop: Entwicklung kreativer Ideen im Team. Es darf auch gesponnen werden. (1,5 Tage)
  • Positionierungs-Workshop (1 Tag): Gemeinsame Beantwortung der Fragen: Was macht Ihr Unternehmen aus? Was macht es besonders? Wo wollen Sie mittel- und langfristig stehen?
  • Medientraining: Wie machen Sie bei großen Auftritten und in den Medien eine gute Figur und sorgen dafür, dass die gewünschten Botschaften bei der Zielgruppe ankommen?
  • Onlinemarketing-Training (1 Tag): Wie vermarktet man Onlineangebote zielgruppenadäquat? Welche Möglichkeiten gibt es? Worauf muss geachtet werden? Was ist der richtige Ansatz für Ihr Unternehmen?
  • Online-PR- und Kommunikationsstrategie-Entwicklung (1 Tag): Der Weg zur richtigen Online-Positionierung: Gemeinsame Zielerarbeitung, Erarbeiten von Konzeptskizzen und der Kriterien für die Erfolgskontrolle.
  • Kommunikationscontrolling (halber Tag): Welche Kennziffern müssen in der Kommunikation erfasst werden, damit der Kommunikationserfolg adäquat gemessen werden kann. Das Thema kann auch auf bestimmte Kanäle (z.B. nur digital) fokussiert werden.
  • Unser “Shitstorm”-Simulator: Ein Tool zum Einsatz im Rahmen von Krisenvorbereitungsworkshops

Wissensinfusion

Komprimierte Wissensvermittlung für das ganze Team – remote oder vor Ort. Zeitaufwand 60-120min:

Kommunikationscontrolling – systematisch und zielorientiert mit Wirkstufenmodellen

Neidisch blicken PR und Kommunikation auf die Messbarkeit von Marketingkampagnen. Dabei gibt es Ansätze, wie ein Kommunikationscontrolling systematisiert und der Wertbeitrag von Kommunikation für strategische Ziele gemessen und reportet werden kann – auf Basis von Wirkstufen, d.h. unterschiedlichen Wirkungsebenen der Kommunikation. Vergleichbar dem AIDA-Modell aus dem Marketing.
In dieser Knowledge hour werden zwei gängige Modelle, das Wirkstufenmodell der DPRG / ICV und der AMEC (international) vorgestellt

Überblick: KI-Einsatz in der Kommunikation

Hier wird der Stand der Dinge zum KI-Einsatz in der Kommunikation vorgestellt: Möglichkeiten, Einsatzbereiche im Bereich der Analyse / Planung / Kreation und Textproduktion; Vorstellung von Werkzeugen; Ausblick auf die nahe Zukunft. Daneben findet eine generelle Einordnung statt.

Wie wird online gelesen? Studienzusammenfassung

Zusammenfassung der umfassendsten Usability- bzw. Nutzerstudie zum Thema “Wahrnehmung von Web-Seiten” der NielsenNormanGroup: Welche Arten von Leseverhalten gibt es? Welche Inhalte werden besonders beachtet oder wahrgenommen? Was bedeutet das für die Aufbereitung von Inhalten?

Designing for behaviour change“ – Verhaltenspsychologie und Design kombiniert

Die Verhaltenswissenschaften haben einen großen Einfluss darauf, wie wir digitale Angebote oder Apps nutzen. Man denke an den Suchtfaktor bei Instagram oder den motivierenden Elementen bei Fitness- und Gesundheitsapps. Psychologie kann dabei die Nutzung fördern oder vermeiden – je nachdem, wie man sie einsetzt.
In der Knowledge hour geht es um die wichtigsten verhaltenswissenschaftlichen Erkenntnisse, die für digitale Produkte wichtig sind. Und was man daraus konzeptionell ableiten kann.

Innovationen im Journalismus – von structured Journalism, über sensor journalism zum KI-Einsatz

Überblick über neue Ansätze im Journalismus und deren mögliche Vorbildfunktion für die Kommunikation: Nicht nur seitdem Newsrooms als “Corporate Newsrooms” auf Unternehmen “rübergeschwappt” sind, werden journalistische Organisationsprinzipien und -prozesse von Unternehmen, abgekupfert. Auch in anderen Bereichen sind News-Organisationen Vorreiter, daher lohnt sich ein Blick auf aktuelle Entwicklungen und deren mögliche Übertragbarkeit wie Data Journalism, Sensor Journalism, Editorial Metrics, Structured Journalism, KI- und Bot-Einsatz…

Toolschule: Website-Analyse, SEO- und Socia Media-Daten

Google Analytics, Etracker, Google Search Console, Facebook Insights, LinkedIn Insights und Twitter Analytics. Wir werden mit Messwerkzeugen zugeworfen. Welches Werkzeug setze ich wofür ein? Welche Fragen beantworten sie mir und was sind die wichtigsten Reports? Ein Überblick.
Auf Anfrage können einzelne Themen vertieft werden. Der Wissenstransfer kann sich auch auf einzelne Tools beziehen, z.B.:

  • Google Analytics
  • Google Search Console
  • Searchmetrics
  • Social Media Listening-Tools am Beispiel von Ubermetrics Delta
  • Fanpagekarma
  • Social Media Management-Tools

Data-driven Communications/Content

Wie können Daten zur Planung und Steuerung von Kommunikation, insbesondere von Content genutzt werden? Was gibt es an Ansatzpunkten? Wie können Tools behilflich sein und wie bindet man die im Prozess ein?

Data Storytelling

Wie können aus Daten Stories entwickelt werden? Von Datenvisualisierungen und interaktivem Storytelling.

Kanal-Innovationen: von TikTok bis zu neuen Webtrends

Überblick über aktuelle Innovationen auf LinkedIn, Twitter, Instagram, Facebook, Tik Tok etc..

Auswahl von externen Vorträgen und Workshops

2021 (geplant):

  • PR-Erfolgskontrolle, 28. Mai 2021 in Berlin (Referenten: Jörg Hoewner, K12 / Oliver Plauschinat, Landau Media) für media workshop.
  • Fake-News Management, 24. März 2021 in Berlin (Referenten: Jörg Hoewner, K12 / Armin Sieber, Sieber Senior Advisors) für media workshop.
  • Datengetriebene PR, 26. April 2021 in Berlin (Referenten: Jörg Hoewner, K12 / Oliver Plauschinat, Landau Media) für media workshop.
  • Agile Unternehmenskommunikation, 25. Februar 2020 in Hamburg und 12. November 2021 in Düsseldorf (Referenten: Mey El-Hossini, K12) für media workshop.

2020 (Auswahl):

  • “KI in der Kommunikation: Ansätze und Einsatzmöglichkeiten” (Referent: Jörg Hoewner), 17. Dezember 2020 in Düsseldorf für navos
  • “Data-driven Content: Content zielgruppengerecht planen, umsetzen und optimieren”, 1. April 2020 für Quadriga.
  • “Data Storytelling vs. Data-driven Content” (Referent: Jörg Hoewner), 3. März 2020 und 29. Juli 2020 in Düsseldorf für convento.
  • Agile Unternehmenskommunikation, 28. September 2020 (Referenten: Mey El-Hossini, K12) für media workshop.

2019 (Auswahl):

  • “Mit Daten zum Content. Daten nutzen zur Entwicklung einer Content-Strategie und zur laufenden Themenplanung.” am 24.9.2019 in Düsseldorf bei Landau Media (Referent: Jörg Hoewner)
  • “Data Storytelling: Möglichkeiten und Einsatzbereiche in Social Media- und Content Marketing” am 06.06.2019 in Düsseldorf im Rahmen des SoMe-Stammtisch (Referent: Jörg Hoewner)
  • “Digital Change & Digital Leadership” am 3.-5.6.2019 in Frankfurt / Main, 23.9.-25.09.2019 in Düsseldorf, 20.11.-22.11. in Frankfurt / Main im Rahmen des DAPR-Studiengangs “Digital Strategist”
  • Kommunikationscontrolling: PR Evaluation und Social Media Monitoring” am 26.06.2019 in Hamburg (Referenten: Jörg Hoewner, K12 / Oliver Plauschinat, pressrelations) für media workshop.

2018 (Auswahl):

  • “Cognitive PR: Zur Digitalen Transformation der PR. Heutige Praxis, Mythen und Ausblick” (Referent: Jörg Hoewner). Am 11.10.2018 beim BDU, Bonn.
  • “Digital Data Storytelling: Möglichkeiten und Einsatzbereiche in Social Media- und Content Marketing” am 18.06.2018 in Köln (Referent: Jörg Hoewner) im Rahmen der 14. MedTech-Kommunikationskonferenz
  • Kommunikationscontrolling: PR Evaluation und Social Media Monitoring” am 11./12.06.2018 in Hamburg (Referenten: Jörg Hoewner, K12 / Oliver Plauschinat, pressrelations) für media workshop.

2017 (Auswahl):

  • “Social Media Analytics als Grundlage für Strategie und Konzeption” am 28.11.2017 in Berlin (Referent: Jörg Hoewner) für depak / 12. Tagung Social Media Management.
  • Social Media Basics” am 27/28.11.2017 in Hamburg (Referentin: Melanie Schwarz) für media workshop.
  • “Workshop: Innovationen in Marketing und Vertrieb kommunikativ implementieren” am 12.10.2017 in Düsseldorf (Referenten: Jörg Hoewner, K12 / Frank Roth, rothstift) für Assekuranz Marketing Circle.
  • “Data-driven PR und Data Storytelling” (Referent: Jörg Hoewner) am 14.09.2017 bei der Content Factory der Deutschen Telekom, Bonn.
  • Datenjournalismus in der PR” am 22.09.2017 in Hamburg (Referent: Jörg Hoewner) für media workshop.
  • “Data Storytelling: Möglichkeiten und Einsatzbereiche in Social Media- und Content Marketing” am 08.05.2017 in Düsseldorf und am 18.07.2017 in Berlin (Referent: Jörg Hoewner) im Rahmen der Social Media Nights bei pressrelations.
  • “Digital B2B Marketing Trends” am 07.04.2017 in Nürnberg (Referent: Jörg Hoewner) für RAL.
  • Live-Berichterstattung in der Unternehmenskommunikation” am 17.03.2017 in Berlin und am 22.11.2017 in Hamburg (Referentin: Melanie Schwarz) für media workshop.
  • Kommunikationscontrolling: PR Evaluation und Social Media Monitoring” am 29./30.06.2017 in Hamburg (Referenten: Jörg Hoewner, K12 / Oliver Plauschinat, pressrelations) für media workshop.